Die Leistungen von Hörsysteme Ahlers

Ihr Weg zu besserem Hören

Jede Hörminderung ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Damit ein Hörgerät den maximalen Nutzen bietet, damit es voll und ganz von seinem Träger akzeptiert wird, muss es individuell eingestellt sein. Es muss optimal zu den Bedürfnissen und zu den Wünschen eines Kunden passen.

Diese Hörgeräte-Anpassung führen wir in mehreren Schritten durch. Richten Sie sich also darauf ein, dass mehrere Termine erforderlich sind, für die Sie jeweils zirka eine Stunde einplanen sollten:

Erster Termin: Es werden ausführliche Hörmessungen sowie eine Analyse der für Sie typischen Hör-Situationen vorgenommen. Wir werden Ihnen mehrere geeignete Hörgeräte vorstellen, Sie über das Für und Wider bei diesen Lösungen sowie über die Kosten informieren. Bei Bedarf nehmen wir auch gleich noch eine Ohrabformung vor.

Zweiter Termin: Das Hörgerät wird an Ihre Bedürfnisse angepasst. Wir erklären Ihnen die Handhabung, üben diese mit Ihnen gemeinsam und geben Ihnen zahlreiche Tipps für den Umgang mit dem Gerät.

Dritter Termin: Sie schildern uns Ihre ersten Erfahrungen mit dem Hörsystem. Diese Rückmeldung ist für uns sehr wichtig. Gegebenenfalls werden wir die Einstellung Ihres Hörgerätes weiter optimieren oder Ihnen alternative Geräte zum Testen geben.

Hörsysteme Ahlers Osterholz-Scharmbeck Hörminderung

Ob diese drei Termine ausreichen oder noch weitere Termine benötigt werden, entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen. Jeder Mensch hört anders. Eine gute Hörlösung braucht daher oft Zeit und Geduld.

Letzter Termin: Abschließend führen wir eine Hör-Erfolgskontrolle durch und informieren Sie über die Pflege Ihrer Hörsysteme sowie über den weiteren Service, mit dem wir Ihnen auch in der Folgezeit jederzeit gerne zur Verfügung stehen.

Das Ohr

Hörsysteme Ahlers Osterholz-Scharmbeck Mittelohr

Was wären wir ohne unsere Ohren? Wie würden wir die Welt ohne die Informationen unseres Hörsinnes erleben? Wie sollten wir uns verständigen?

Unser Ohr ist ein Wunderwerk der Natur. Es ist unser Hörorgan und es sichert unser Gleichgewicht. Das Hörvermögen ist elementar für unser tägliches Lernen, für unsere Gefühle und für die geistige Vitalität. Zudem gibt es uns Orientierung im Raum, lässt uns aufmerksam durch das Leben gehen. Unser Ohr ist ein äußerst komplexes System. Es besteht aus drei Teilen: dem Außenohr, dem Mittelohr und dem Innenohr.

Das Außenohr

Unsere Ohrmuschel nimmt gesprochene Worte und andere Schallwellen auf. Diese Wellen wandern durch den Gehörgang und bis zum Trommelfell, einer Membran mit dem Durchmesser eines 1-Cent-Stücks. Sie schließt das dahinter liegende Mittelohr vom Außenohr luftdicht ab. Von den Schallwellen wird das Trommelfell in Schwingung versetzt.

Das Mittelohr

Die ankommenden Schallwellen werden vom Trommelfell in mechanische Schwingungen umgewandelt. Diese Schwingungen werden jenseits des Trommelfells von drei winzigen Gehörknöchelchen weitergeleitet – vom Hammer, vom Amboss und vom Steigbügel.

Ein weiteres Organ, das an unser Mittelohr anschließt, ist die sogenannte Eustachi'sche Röhre. Sie schafft eine Verbindung zwischen Mittelohr und Nasen-Rachen-Raum. Beim Schlucken oder Gähnen öffnet sich diese Röhre automatisch. Der Luftdruck zwischen Außenwelt und Innenohr wird ausgeglichen; wie etwa das Schlucken erhebliche Druckschwankungen ausgleichen kann, kann man in einem Flugzeug erleben.

Das Innenohr

Hier befindet sich die Hörschnecke. Sie ist etwa so groß wie eine Erbse und hat tatsächlich die Form einer Schnecke. In ihrem Inneren nehmen winzige Haarzellen die Schallschwingungen auf. Der Schall wird in Nervenimpulse umgewandelt und über den Hörnerv an das Gehirn weitergeleitet. Erst hier wird er differenziert wahrgenommen – als gesprochenes Wort, als Musik oder auch als Lärm.

Ebenfalls zum Innenohr gehören die Bogengänge oberhalb der Schnecke. Sie sichern unser Gleichgewicht. Wird unser Gleichgewichtsorgan zu sehr beansprucht, entstehen Schwindelgefühl und Übelkeit.

Kostenloser Hörtest

Schwierigkeiten beim Hören und Verstehen entstehen meist nicht von heute auf morgen. Sie stellen sich schleichend ein und oft verstreicht sehr viel wertvolle Zeit, bis man überhaupt wahrnimmt, dass sich etwas verändert hat.

Schnelle Sicherheit kann Ihnen ein Hörtest geben. Wir empfehlen deshalb, das Hörvermögen in regelmäßigen Abständen überprüfen zu lassen. Der jährliche Hörtest bei Ihrem Hörakustiker sollte für Sie so selbstverständlich sein, wie der Routine-Check beim Hausarzt und beim Zahnarzt.

Ein Hörtest ist in wenigen Minuten erledigt, tut nicht weh und ist bei uns absolut kostenlos. Um eventuelle Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir eine Terminvereinbarung.

Sprechen Sie uns hierfür gerne jederzeit an.

Gehörschutz

Lärm wirkt. Ob Verkehrslärm, Maschinen oder laute Musik – unser Hörsinn muss täglich eine Vielzahl zu hoher Pegel verkraften. Und das bleibt nicht ohne Folgen. Unsere Konzentration wird gemindert. Wir stehen unter Stress und fühlen uns nicht wohl. Über kurz oder lang schädigt Lärm unser Gehör. Und er begünstigt Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Für laute Arbeitsplätze mit 85 Dezibel und mehr gibt es gesetzliche Vorschriften zum Gehörschutz. Doch auch im Büro o. ä. kann so ein Schutz die Konzentrations- und die Leistungsfähigkeit erheblich steigern. Und Besucher von Rockkonzerten und Discotheken, Jäger, Sportschützen, Heimwerker oder Motorradfahrer sollten ebenfalls Vorkehrungen treffen.

Wir bieten Ihnen wirkungsvollen Gehörschutz in unterschiedlichen Preisklassen. Das reicht vom einfachen Dämmschutz bis zu Impuls-Gehörschutz oder speziellen Lösungen, die zwar den Lärm dämpfen, jedoch das volle Klangerleben sichern. Höchsten Ansprüchen genügt ein Gehörschutz, der auf Grundlage einer Ohrabformung individuell gefertigt wird.

Auch Schwimmschutz für Kinder und Erwachsene oder In-Ear-Monitoring-Lösungen, wie sie beispielsweise von vielen Bühnenkünstlern genutzt werden, können wir Ihnen anbieten.

Hörsysteme Ahlers Osterholz-Scharmbeck Hörschutz